United Eleven_Screenshot

Fußballspiel United Eleven bekommt Update

Nexon Europe hat ein neues Content-Update für das kostenlose Online-Fußballspiel United Eleven veröffentlicht.

Mit dem Update wird das Spiel pünktlich zum Start der neuen Fußball-Saison um wichtige Spielertransfers und neue Clubs und überarbeitet die Statistiken für die komplette Spielerliste erweitert. So sorgte beispielsweise der Kolumbianer James Rodríguez zu Beginn der Saison mit seinem Wechsel von AS Monaco zu Real Madrid für Aufsehen. Diese Änderung und noch viele mehr werden mit dem Update in das Onlinespiel übernommen.

„Wir haben auf den Beginn der neuen Saison gewartet – im Spiel ebenso wie im echten Leben“, so Paul Lee, Produktmanager bei Nexon Europe. „Wir haben alle Veränderungen in der Welt des Fußballs im Spiel abgebildet und viele neue Features eingeführt. Wir freuen uns schon darauf, die Spieler damit experimentieren zu sehen – hoffentlich auch in unserem bevorstehenden Turnier.“

Ebenfalls zu den neuen Features gehören ein Ausleih-System, das es den Nutzern erlaubt, ihre Spieler sogar auf andere Kontinente zu schicken und sie dort ausbilden zu lassen. Kehren die Spieler zurück, dann sollten Sie Spezialfähigkeiten besitzen, welche sich auf die Teamdynamik als auch auf die Spielweise auswirken. So erhöht beispielsweise „Aufgewärmt“ alle Werte um +2, nachdem der Spieler 6 Kilometer in einem Match zurückgelegt hat, und „Schnelle Erholung“ verbessert nach einem Torschuss alle Werte um einen Punkt. Außerdem wurden 38 neue Clubs in Spiel eingefügt, darunter auch 15 neue Teams aus Portugal und den Niederlanden. Zusätzlich wurde die Liste der 4.535 Spieler überarbeitet, um die tatsächlichen Leistungen der Sportler während der vergangenen Saison und der kürzlich beendeten Weltmeisterschaft noch besser widerzuspiegeln.

Wer das Online-Fußballspiel United Eleven auf einem mobilen Gerät spielt, der bekommt nun ein Update in Form von Echtzeit-Benachrichtigungen bei wichtigen Ereignissen, beispielsweise wenn ihre Spieler Verletzungen erleiden, gesperrt werden oder die Mannschaft verlassen angezeigt. Daneben wurde auch ein 1-gegen-1-Turnier angekündigt, bei dem 32 Spieler nach der Qualifikationsrunde ausgewählt werden, ihren Teil eines Preispools abzuräumen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours